jetzt ist es wieder soweit, live Beitrag aus Phuket Thailand

Ich sitze wiedermal wie immer an einem regnerischen Abend, Nacht, in meinem Hotelzimmer und hab Euch kurz vor ein paar Minuten meinen vergangenen Bericht veröffentlicht. Das Berichten ist ja so eine Sache, grundsätzlich macht es mir ja Spass. Nur das nachträgliche Verfassen ist tatsächlich nicht so einfach. Nicht dass ich nicht mehr weiss, was und wann ich was gemacht habe, habe ja schliesslich alles schön notiert, doch trotzdem macht es mir weniger Spass so zu bloggen.
Nun ja, deswegen schreibe ich einfach zwischendurch mal live Beiträge, damit ich auch etwas Spass daran habe. Hier also nochmals so ein Beitrag. Kurz und bündig. Ich sitze im 3. Stock eines netten Appartements Guesthouse und blicke von hier aus nach draussen auf die Strasse. Das einzig Gute an dem Zimmer ist das grosse Fenster, Balkon, welches direkt nach draussen erblickt. Grundsätzlich kein so spektakulärer Ausblick, doch besser als nix.
Ach ja, ich sitze in Phuket Thailand fest. Ja richtig gelesen, fast gezwungenermassen bin ich hier gelandet. Der Ort, ist sicher vielen von Euch bekannt. Ist ja das A und O bei Touristenferien in Thailand. Also wie gesagt, es gibt hier mächtig viel an Tourismus. Die Menschen, die hier leben, haben wohl auch die Schnauze voll von uns. Sie benehmen sich z.T. auch dementsprechend, was das Ganze dann wesentlich weniger attraktiv macht. Doch ein Lob muss ich dem Ort doch noch geben, die Strände selbst sind tatsächlich sehr schön, blau und für Schnorcheln eines der idealen Orte. Der Grund, weshalb ich als Bagpacker hier gelandet bin, liegt darin, dass ich eigentlich hier surfen wollte. Naja mit dem Surfen ist leider nix geworden. Es ist, wäre tatsächlich kein Traumort zum Surfen, vergleichsweise z.B. mit Bali, doch es wäre für mich eine Alternative gewesen, bevor ich in den Süden reise zum effektiven Surfen. Leider war das nichts, es gibt keine Wellen, zumindest noch nicht so grosse, dass es für Surfen ausreichen würde. Ich denke, einen Monat später wären hier die Bedingungen wohl viel besser. Doch bis dahin, werde ich irgendwo anders verweilen. Naja, deswegen werde ich mich dann für den nächsten Ort erkunden, wo ich hingehen will.
Apropos hingehen will, bin jetzt wiedermal alleine unterwegs. Die beiden Eniz & Simona haben eine andere Route eingezogen und meine Schwester Aslihan ist ja leider auch schon wieder zurück in die Schweiz. Somit bleibt übrig, ich und meine Seele:) also liebe Leute, soviel von mir zum Live Beitrag aus Phuket wünscht Euch Özlem

Advertisements